Samstag, 2. Mai 2015

Patchworktage 02.05.2015

Die Kurse und Workshops unserer Patchworktage finden in der Hans-von-Raumer Mittelschule der Stadt Dinkelsbühl statt. 

Hans-von-Raumer-Mittelschule
Wer nach den Hinweisschildern "Schulzentrum" anfährt, wird sie ganz leicht finden.
Hier wird auch heute Abend unsere Mitgliederversammlung statt finden. Für unsere Mitglieder gibt es, wie in den letzten Jahren, eine Überraschung!

Die Ausstellungsorte und auch die Schranne mit Ladenstraße kann man gut im Stadtbild erkennen. Überall hängen Hinweisfahnen an den Ausstellungsorten.

Gestern konnte ich nicht alle Ausstellungen besuchen. (Die fehlenden hole ich noch nach.)
Im Katholischen Zenrum St. Georg beginne ich mit meiner Reise.

Hier zwei Blicke in die Ausstellung unserer Log Cabins, die eine sagenhafte Vielfalt zeigen.
Von 156 verschickten Stoffpäckchen sind 126 fertige Quilts zurück gekommen.

(Für unsere Blogbesucher, die die Bedingungen evtl. nicht kennen:
Es wurden zwei Stoffstücke der Fa. Timeless Treasures und eine Rolle Garn der Fa. Amann Mettler an die Teilnehmerinnen verschickt. Daraus muste mit der sichtbaren Verarbeitung des Stoffes im Top ein Quilt 80 x 80 cm genäht werden. Eine weitere Bedingung war das Muster Log Cabin mit all seinen Variationen.)
Blick in die Ausstellung Log Cabin
Blick in die Ausstellung Log Cabin
Im gleichen Gbeäude im Erdgeschoß hingen die "Perlen", eine Ausschreibung zum 30jährigen Jubiläumsjahr unserer Gilde. Auch hier begeisterte die Vielfalt der Ideen und Techniken. 
Detail aus "Perlen und BLumen" von Monika Sturm

Blick in die Ausstellung "Perlen"
Anne Lange begeleitet
 die Ausstellung "Ost und West begegnen sich". Das obige Foto als Einblick, kann die feinen Details nicht wiedergeben. Das muss man wirklich mit eigene Augen sehen.

Die Gruppe ZUsammen zeigte ihre Arbeiten... auch hier ist ein schneller Blick mit der Kamera nicht ausreichend, um die Arbeiten entsprechend zu würdigen. Ein Detail:


In der Schranne stellt die Gruppe Limera ihr Arbeiten aus. Hier wird ein Katalog angeboten. 


Gleich nebenan gab es ein textiles Kartenspiel "Schafkopf" zu sehen. Das Kartenspiel (aus Papier) mit den entsprechenden Abbildungen konnte erworben werden. Die Gruppe um Irene Kahmann hat sich eine Menge toller Motive zu den einzelnen Kartenwerten einfallen lassen.
Blick in die Ausstellung "Schafkopfquilts"
Im Heilig-Geist-Spital, dem ehemaligen historischen Museum konnte man die 3D-Quilts aus der Ausschreibung der Gilde bewundern. Die Räume sind uralte Gewölbe.
Blcik in die 3D-Ausstellung

Pascale Goldenberg war mit dem "Forest for ever" zu Gast.
Blick in die Ausstellung "Forest for ever"
Weiter geht es zum Farbkreis der Gruppe Flickwerk im Fachwerk, die bereits jetzt auf ihre nächste Ausstellung hinweist.




Hier im Kunstgewöbe und dem Konzertsaal stellen auch Tina Mast und Heike Dressler ihre Arbeiten nebeneinander aus (links 3 Arbeiten von Tina Mast und rechts eine Arbeit von Heike Dressler).

Natürlich dürfen auch die Zertifikats-Quilts unserer neuen Kurlseiterinnen nicht fehlen...
Ein Teil der Zertifikatsquilts unserer neuen Kursleiter.
...die sich nach der Übergabe der Zertifikate auf ihre Art sehr amerikanisch mit selbst geschneiderten "Zertifikatshüten" freuten!
Herzlichen Glückwunsch!

Ich hoffeIhr habt etwas Spaß bei meinem kleinen Rundgang. Jetzt gehe ich erst einmal in die Workshps und dann weiter in die Ausstellungen.
Bis später!

LG Bea

1 Kommentar:

Klaudia hat gesagt…

Wunderschöne Arbeiten! Tolle Bilder von der Ausstellung...Danke!

LG Klaudia