Donnerstag, 1. Januar 2015

Stoff contra Plastik - 2015 wird unser Taschenjahr


Willkommen im Neuen Jahr!
Auch in 2015 wollen wir an dieser Stelle wieder auf Interessantes aus der Patchwork- und Quiltwelt hinweisen.
Besucht uns hier im Blog und auf unserer Webseite. Noch ist Zeit für einige Wettbewerbe zu unseren Patchworktagen in Dinkelsbühl im Mai 2015.
Unsere nächste Mitgliederzeitschrift ist in Arbeit und steht unter dem Motto "Textilkunst für draußen".
Was habt Ihr für die warmen Tage im Sommer für Euren persönlichen Außenlebensraum gepatcht?
Schickt uns Eure Bilder von dekorativen Windspielen, Tischdeko, Kissen für die Gartenstühle, usw. Zeigt uns Eure Ideen für draußen. E-Post bitte an redaktion at patchworkgilde.de

Und es geht auch schon los mit unserer neuen Aktion für unsere Mitglieder:


Das Plastik nicht besonders gut für unsere Umwelt ist, ist eigentlich bekannt.
Trotzdem verwenden wir immer noch viel zu viele Plastiktüten z. B. für unsere Einkäufe.
Einige Läden bieten inzwischen auch Stofftaschen an... wobei durch die Presse ging, dass diese Taschen durchaus in Ländern genäht werden, deren Arbeiterinnen in der Textilbranche nicht fair bezahlt werden. (Wem kann man in dieser Beziehung noch trauen?)

Um diesen Unsicherheiten zu entgehen, wollen wir im Mitgliederbereich auf unserer Webseite mit Hilfe unserer Ideengeberinnen und Designerinnen jeden Monat eine einfache Tasche oder einen Beutel vorstellen. Manchmal geht es einfach nur um das Design, die Verziehrung auf einem einfachen Beutel. Wir wollen zeigen, dass aber gerade diese "08-15"-Stoffbeutel durch die eigene Kreativität gut aussehen können. Und das ist nicht nur für Erwachsene etwas. Auch Kinder können sich daran versuchen.

Es geht also um nicht zu komplizierte Taschen, mehr um die einfache Einkaufstasche, den simplen Tragebeutel - möglicherweise ganz einfarbig, vielleicht eine kleine Rafinesse, evtl. eine Applikation, total bunt oder dezent...aus Stoff. Das darf auch recycelter Stoff sein: alte Jeans, eine hübsche Bluse, Stoffreste, ...

Sicherlich wird Euch auch die ein oder andere Tasche schon bekannt sein oder Euch schon einmal ähnlich in Schnitt und Art über den Weg gelaufen sein. So etwas läßt sich nicht neu erfinden. Eine einfache Tasche ist und bleibt eine einfache Tasche. Laßt Euch einfach überraschen von den Ideen und Designs.

Nutzen wir einfach unsere Stoffvorräte und nähen uns unsere Beutel/Einkaufstaschen selbst, das eigene Einzelstücke. Und nicht nur für uns: Wir können diese Tragetaschen aus Stoff an jeden weiter verschenken, der uns am Herzen liegt und so den Plastiktüten den Kampf ansagen.

Die Idee, als Alternative zur Platsiktüte jeden Monat eine andere Tasche vorzustellen, ist dabei auch nicht neu. Der Gedanke und der Hintergrund ist für uns aber auch sehr wichtig.


Heute geht es los. Sigrid Reinelt macht den Anfang.
Morgen erzählt sie hier im Blog etwas über sich.


Wer noch ein Taschen-Design veröffentlichen möchte, etwas von sich erzählen und z.B. auf seinen Blog verweisen möchte, kann sich gern noch bei mir melden: bea.galler (at) patchworkgilde.de Einige wenige Monate sind noch frei.

LG Bea

Keine Kommentare: