Dienstag, 30. September 2014

Textilkünstler in 20 Jahren


Eine besondere Ausstellung in St. Marie aux Mines beim Europäischen Patchwork Meeting war

 "Das Europäische Patchwork Treffen 
und seine Künstlerinnen 
von 1994 bis 2014"

Gudrun Heinz hat sich mit ihrem Mann die Mühe gemacht und viele viele Bilder aus Frankreich  mitgebracht. Regelmäßig bereisen die Eheleute Heinz die Quiltwelt und berichten über ihre Begegnungen, zeigen viele Bilder (immer mit Erlaubnis der Veranstalter und Künstler) und erzählen auch so manche Geschichte. So kann jeder, der leider nicht selbst vor Ort war, wenigstens ein Stückchen dieser Ereignisse mit erleben.
An dieser Stelle sei den beiden für ihren unermüdlichen Einsatz ein herzliches Danke ausgesprochen.

Wir sind stolz auf die große Beteiligung unserer deutschen Quilt- und Textilkünstler an dieser einmaligen Ausstellung beim Europäischen Patchwork Treffen, die 20 Jahre europäische Textilkunst in ihrer Entwickliung zeigte.
Die Teilnehmer wurden eingeladen ein älteres Werk neben einer neuen, eigens für diese Ausstellung angefertigten Arbeit, zu zeigen.
Aber seht selbst: 
Textile Arbeiten von u. a. Ute Baunach, Jutta Briehn, Juliette Eckel, Christa Ebert, Gudrun Heinz, Inge HueberUta Lenk, Anita Leutwiler, Gabi Mett, Brigitte Morgenroth, Elsbeth Nusser-Lampe, Heide Stoll-Weber und Isabelle Wiesler neben weiteren bekannten Namen wie z. B. Eszter Bornemisza, Lia Fleming, Michael James, Gerlinde Merl, Judith Mundwieler, Mirjam Pet-Jacobs, Grietje van der Veen, Charlotte Yde und vielen vielen weiteren Künstlern.

Viel Spaß!

Zum Bericht und den Bildern von Gudrun und Dr.Wolfgang Heinz geht es hier lang.

Die Seite des Europäischen Patchwork Treffens mit ersten Informationen für 2015 findet man hier.

Viel Spaß
Bea
,  

Keine Kommentare: