Mittwoch, 17. Oktober 2012

DOTO - do together

"Two Rivers Three Sisters" von  http://sistersoutdoorquiltshow.wordpress.com/

Bei meinen Reisen quer durch das Internet stoße ich oft auf fantastische Gruppenarbeiten.

Diese hier entstand in Sisters/Oregon/USA.

Der "Quilt for Two Rivers", der jetzt umbenannt wurde in "Two Rivers Three Sisters", ist ein Beispiel für gelungenes gemeinsames Arbeiten an einem Projekt.
Thema sind die Flüsse "Metolius River" und der "Whychus Creek", die die Stadt Sisters umrahmen. Das Wasser zieht sich als verbindendes Element durch alle Teilquilts.
Das Besondere ist, dass alle (Teil-)Quilts eigenständig bleiben und egal mit welchem Teilquilt auch immer, wieder zu einer neuen Einheit zusammen gefügt werden kann. Der "Eingang" des Flusses und der "Ausgang" wurde in der Größe festgelegt, so dass ein Gesamtbild mit Anfang und Ende möglich war. Jeder Teilquilt ist verstürzt, also ohne Binding gearbeitet, so dass die Verbindung möglichst ohne Störung geschaffen werden konnte. Das Anfangs- und Endpanel wurde vorher zugeordnet und festgelegt.
Der Gesamtquilt vereint viele Techniken und Stile. Das reicht von der Applikation über Patchwork bis hin zu "artigen" Schnippet-Methoden und mehr. Für diesen Quilt wurden speziell Quilter aus Oregon zur Teilnahme eingeladen.Die Enstehung einiger Panele und die Künstler werden auf dem Blog der Sisters Quiltshow (etwas nach unten scrollen) vorgestellt.

Das Gesamtarrangement besteht aus 17 Teilquilts, die insgesamt 40 Fuß (12,2 m) breit aufgehängt werden können. Hier gibt es ein Bild von allen Panelen nebeneinander. Durch anklicken kann man die Teilbilder vergößern bzw. wieder verkleinern. Derzeit tourt der Quilt durch Amerika, auch um für Spenden für die beteiligten Naturschutzorganisationen zu werben.

Hier gibt es ein Video über die Installation.


Die Grundidee läßt sich sicherlich auf manche Stadt oder Landschaft in Deutschland übertragen. Die Planung sollte wieder eine Person oder ein Team übernehmen. Die Teilnehmerzahl/Panele sollte/n begrenzt werden. Vor allem muss von Anfang an geklärt werden, was mit den Teil-Quilts am Ende passieren soll. Gibt es die Möglichkeit einer Ausstellung? Kann man einen Aussteller finden, der bereit ist, so ein Projekt zu unterstützen?
 
Eine Herausforderung für Gruppen. 


Paula

Kommentare:

Ingrid hat gesagt…

Hallo Paula, ganz herzlichen Dank für Deine Tipps + Links, die sehr hilfreich sind; viele Grüße, Ingrid

Patchwork Gilde hat gesagt…

Danke Ingrid!
Herzlichst Paula